• 030 72 62 50 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Kundenerlebnis hört nicht an der Ladentheke auf

Online-Geschäft entlastet Unternehmer*innen und bietet Mehrwert für kreatives Kundenangebot

September 2016 eröffnete Madelaine Böhm*, Mediengestalterin sowie Natürliche Familienplanungs Beraterin und ausgebildete Trageberaterin, den Laden Pachamama in Brandenburg an der Havel. Der Laden bietete alles rund um das Thema Nachhaltigkeit. In den Regalen finden sich ökologische und durchdachte Produkte für ein bewusstes Leben - mit und ohne Kind. Neben der Produktberatung ist es Madelaine wichtig Workshops anzubieten, die die Philosophie und fachkundiges Wissen hinter den Produkten vermitteln. Darunter zum Beispiel „ZeroWaste-Workshops“ ebenso wie Kurse zu der “ersten Zeit mit Kind” oder dem “Frau-sein”. Hinter Madelaines ganzheitlichem Konzept steht die Vision, die Ladenlandschaft in Brandenburg an der Havel zu bereichern.

 

„Ich weiß manchmal nicht, wo mir der Kopf steht”

Als Mutter und Gründerin eines stationären 1-Woman-Business mit kleinem Budget, stößt sie jedoch an Herausforderungen. Um laufende Kosten decken zu können, muss sie kontinuierlich Ladenumsatz erwirtschaften. Das kann sie nur, in dem das Sortiment laufend aktualisiert wird, der Verkaufsraum gestaltet und das Schaufenster einladend dekoriert wird. Gleichzeitig möchte sie aber auch Kundenbeziehungen ausbauen, den Kundenkreis erweitern und das Workshopangebot aufrechterhalten, das sie von Mitbewerber*innen abhebt und eine besondere Kundenbindung schafft.

 

Hybrides Geschäftsmodell bietet Madelaine mehr Sichtbarkeit

Die Einrichtung eines Onlineshops und die Nutzung von Facebook und Instagram sind für Madelaines Sichtbarkeit maßgeblich. Kund*innen blicken in ihre digitalen Schaufenster, lassen sich inspirieren und besuchen sie im Laden. Für sie und bieten diese Kanäle weitere Absatzmöglichkeiten, die einen entscheidenden Vorteil haben: Ladenbesitzer*innen können ihre Geschichte und Produkte authentisch bewerben, es wird ein direkter Draht zu Kund*innen hergestellt.

Anna-Lena
Anna-LenaFacebook Expertin

Facebook Expert*innen Tipp

 

Expertin Anna-Lena, Small Business Marketing Koordinatorin bei Facebook, hat schon vielen Kleinunternehmer*innen im Rahmen der Facebook Digital Durchstarten Veranstaltungsreihe bei ihren Fragen zu Social Media geholfen. Unternehmer*innen wie Madelaine empfiehlt sie Folgendes:

Herausforderung: Umsatz kontinuierlich steigern

Parallel zum Aufbau des Online-Shops können Unternehmer*innen wie Madelaine diesen ganz einfach über den Commerce Manager mit ihrem Facebook und Instagram Business Account verbinden Instagram Shopping einrichten. Auf diese Weise können Produkte optimal online präsentiert und Kunden noch besser über das Produktportfolio informiert werden. Das Feature ermöglicht es Unternehmer*Innen neben der klassischen Übersicht des Shops über einen dedizierten Call-to-Action-Button unter anderem auch, Produkte über Produkt-Tags in klassischen Posts zu verlinken und so ganz einfach in den Feed einzubetten. Interessierte Kund*Innen gelangen dann per Klick gleich zur Produktdetail-Ansicht. So bietet Shops ist auch eine tolle Möglichkeit, Kund*innen neben der Online-Kaufmöglichkeit auch auf die eigenen Produkte aufmerksam zu machen und die Kunden dann zum Besuch im Store zu animieren.

Herausforderung: Die eigene Geschichte und Werte in Szene setzen

Um ihre Unternehmensgeschichte und vor allem den Nachhaltigkeitsgedanken auch über ihr Ladengeschäft hinaus zu transportieren sowie Mehrwert für ihre Kund*innen zu schaffen, kann Madelaine unter anderem auf Stories sowie Feedposts zurückgreifen. Feedposts sind so zu sagen das digitale Schaufenster eines Unternehmens und zeigen den Nutzer*innen auf den ersten Blick, wofür ein Unternehmen steht. Hier kann Madelaine wunderbar neben der klassischen Produktpräsentation Mehrwert schaffen, indem sie innerhalb der Beiträge im Visual oder im Text Hintergrundinformationen zu den Produkten gibt und so ihr fachkundiges Wissen zu nachhaltigen Themen vermittelt. Gleiches gilt für Stories - dieses Feature ist aufgrund seiner Spontanität und Kurzlebigkeit extrem beliebt bei den Nutzer*innen. Stories eignen sich hervorragend, um beispielsweise in kurzen Videosequenzen die Mitarbeiter*innen hinter dem Unternehmen vorzustellen, eine Tour durch den Laden zu geben und durch verschiedene interaktive Tools wie Fragensticker in engem Austausch mit den Kund*innen zu bleiben.

Herausforderung: Einen erweiterten Kundenkreis ansprechen

Um Kunden anzusprechen, die ihr Unternehmen bereits kennen, jedoch beispielsweise durch ihren Wohnort nicht an Präsenz-Workshops teilnehmen können, können Unternehmer*innen wie Madelaine Online Events über Facebook veranstalten. Diese können bereits vorab terminiert und dann über die verschiedenen Kanäle, Online und Offline, angekündigt und beworben werden, um möglichst viele und relevante (Neu-) Kund*innen zu erreichen. Wenn in die Vorbereitung von Workshops viel Zeit und Energie investiert werden, können kostenpflichtige Online-Veranstaltung auf Facebook erstellt werden. Hier können Interessierte gegen eine einmalige Zugangsgebühr an Workshops teilnehmen. So können die Unternehmer*innen sich nicht nur mit ihrem erweiterten Kundenkreis verbinden, sondern mit ihren Live-Videoinhalten sogar Geld verdienen.

Weitere Informationen finden sich hier: https://www.facebook.com/business/boost/digitaldurchstarten-kmu


*Im Rahmen der diesjährigen Mittelstandskampagne #GründerInnenstadt ist Madelaine als eine von zehn Teilnehmerinnen die Digital Durchstarterinnen Academy, ein exklusives Förderprogramm für Unternehmerinnen, durchlaufen. Ziel des zehnwöchigen Förderprogramms war es, von Frauen geführte Unternehmen speziell beim Auf- und Ausbau hybrider Geschäftsmodelle zu unterstützen. Aus diesem Grund bestand das Herzstück des Programms aus Einzelcoachings mit Facebook Marketing-Expert*innen. In individuellen Lerneinheiten erfuhren die Teilnehmerinnen mehr darüber wie sie ihre Geschäftsidee, ihre Produkte aber auch sich selbst als Unternehmerinnen, optimal positionieren. Hier finden Sie alle Details zum Förderprogramm und den Teilnehmerinnen. In dieser Reihe möchten Facebook und Instagram über die Themen berichten und Unternehmer*innen die Möglichkeit geben von den Erkenntnissen zu lernen.