• 030 72 62 50 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

So erfolgreich war der Singles' Day 2023

So erfolgreich war der Singles' Day 2023

Chinas Shopping-Event des Jahres, der Singles' Day, war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Wir schauen uns die Highlights der Aktion an und analysieren, welche neuen Verbrauchertrends zu beobachten sind.

 

Der Singles' Day konnte dieses Jahr mit beeindruckenden Wachstumsraten überzeugen und hat wieder einmal bewiesen, was für einen großen Einfluss Chinas größtes Shopping-Event hat: Laut eigenen Angaben erreichten die Verkaufszahlen (GMV, Gross Merchandise Volume) von 402 verschiedenen Marken auf Alibabas hauseigener E-Commerce Plattform TMall jeweils über 100 Millionen Yuan, was etwa 12,9 Millionen Euro entspricht. Mit mehr als 800 Millionen Nutzern, die während des Singles' Day die Website von Tmall besuchten, wurde zudem ein neuer Rekord erreicht.

Bei der Konkurrenzplattform JD.com erzielten über 60 Marken einen Umsatz von jeweils mehr als 1 Milliarde Yuan, was ungefähr 128,3 Millionen Euro entspricht. Außerdem konnte der GMV von insgesamt 20.000 Marken auf JD.com im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht werden.

Doch nicht nur die Zahlen sprechen für sich, der Singles' Day hat auch einen signifikanten Einfluss auf das Kaufverhalten der Verbraucher und macht deutlich, welche Markenstrategien in diesem dynamischen Wettbewerb besonders gut funktionieren.

 

Auch deutsche Marken profitieren

Seit des Milchpulverskandals in den 2010-er Jahren, welcher eine Knappheit an Babymilchpulver zur Folge hatte, sind deutsche Produkte in China auch sehr gefragt. Besonders beliebt sind dabei pharmazeutische Produkte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik “Made in Germany”.

Chinesische Verbraucher sind auch besonders an funktionellen Hautpflegeprodukten, die mit wirkungsvollen Inhaltsstoffen ausgestattet sind, interessiert, weswegen eine Marke dieses Jahr besonders gut funktioniert hat: Während der ersten vier Stunden des Singles' Day erzielte die deutsche Profi-Hautpflegemarke Babor eine dreifache Steigerung des monatlichen Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr. Es zahlt sich somit für Marken aus, das Marketing ihrer Produkte in diesem Segment auf die Wirksamkeit ihrer Produkte zu lenken.

Ein weitere deutsche Marke, die auch dieses Jahr wieder überzeugen konnte, ist Doppelherz: Sie hat eine Umsatzsteigerung im Tmall-Flagship-Stores in Höhe von ca. 200 Prozent im Vergleich zu den letzten 30 Tagen erzielen können.

Weitere interessante Zahlen sehen wir bei diesen beiden deutschen Marken: Eucerin zeigte einen Sprung in Höhe von ca. 800 Prozent im selben Zeitraum und Adidas toppte diese Zahlen mit 1400 Prozent Steigerung im Vergleich zu den letzten 30 Tagen.

 

Starkes Wachstum bei Tmall und JD Worldwide

Sowohl Tmall als auch JD Worldwide konnten beide ein starkes Wachstum verzeichnen: Tmall meldete einen GMV (Gross Merchandise Volume) von über 100 Millionen Yuan für 420 Marken, während JD Worldwide ein Wachstum von 55 Prozent im Transaktionsvolumen für importierte Waren beobachtete. JD.com selbst sah ein Wachstum bei über 60 Marken, die jeweils mehr als 1 Milliarde Yuan umsetzen.

Bei Alibaba konnte man aufgrund des “Niedrigpreis-Effekts” sogar ein doppeltes Wachstum beobachten, nämlich sowohl bei der Nutzerbasis als auch beim Geschäft für die Händler. Der Bereich "Offizielle Preissenkung" von Taobao und Tmall hat über 210 Millionen Bestellungen eingebracht, und der Bereich "Tägliche Niedrigpreise" hat fast 90 Millionen Bestellungen generiert.

Taobao und Tmall haben seit Mitternacht, den 11. November, zusammen mehr als 100 Millionen neue Mitglieder für Händler gewinnen können. Die gesamte Mitgliederbasis der Plattform ist im Jahresvergleich um fast 30 % gewachsen. Dieses Wachstum sieht man in verschiedenen Branchen, z.B. Bekleidung und schnelldrehende Konsumgüter (FMCG), wobei die Mitgliederbasis im Jahresvergleich weiterhin zweistellig wächst. In der Phase der Kundenbindung haben diejenigen, die mehr aktive Nutzer und private Domain-Nutzer gewinnen sowie höhere Bindungs- und Wiederkaufsraten erzielen können, größere Wachstumschancen.

 

Wie sich das Verbraucherverhalten ändert

Auch wenn dieses Jahr die Erwartungen aufgrund der schwächeren Wirtschaftslage eher verhalten waren, konnte doch beobachtet werden, dass die Verbraucher eine starke Kaufmotivation hatten. Dies trifft besonders auf hochwertige Produkte zu, wobei Nahrungsergänzungsmittel und spezialisierte Gesundheitsprodukte einen besonders hohen Stellenwert einnehmen. Von oral verabreichten Schönheitsprodukten bis hin zu traditionellen Nahrungsergänzungsmitteln, wie Tiefseefischöl, Krillöl, Coenzym Q10, PQQ, NMN und anderen spezialisierten Gesundheitsergänzungsmitteln, konnte ein besonders großes Wachstum verzeichnet werden.

Eine Verbrauchergruppe hat sich hierbei besonders herausgestellt: Junge Männer. Sie sind sehr aufmerksam, was neueste Trends angeht und haben eine starke Kaufkraft in Nischenmärkten. Besonders Rennräder, E-Sport-Produkte und Outdoorjacken freuen sich hierbei großer Beliebtheit: Tmall zufolge sind diese drei Produktkategorien mit einer Steigerungsrate von 305 %, 114 % bzw. 90 % auf den ersten drei Plätzen der männlichen Einkaufslisten.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass der Singles' Day 2023 wieder mit starken Verkaufszahlen überzeugt hat und gleichzeitig auch einen Blick in die Zukunft für das sich wandelnde Verbraucherverhalten bietet. Wichtig bleibt hierbei zu betonen, dass sich E-Commerce-Plattformen und Marken mit einer starken Anpassungsfähigkeit und Innovation auch weiterhin in der dynamischen Welt des Online-Handels behaupten können. 

Elena Gatti
Elena GattiManaging Director Azoya Group Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!